6.3. Die Systeme der Ausgabe und der Senkung der Giftigkeit der durcharbeitenden Gase

Das System der Ausgabe der durcharbeitenden Gase des Benzinmotors besteht aus dem Abschlußkollektor, dem Emfangsrohr, des katalytischen Reformators (gieße), des zentralen Dämpfers, des Anschlussrohres, des zusätzlichen Dämpfers und des Ablaufrohres (der Rohre). Das System der Ausgabe der durcharbeitenden Gase des 6-Zylinder-Motors auf dem Grundstück zwischen den Abschlußkollektoren und dem zentralen Dämpfer hat die Zweifliesserfüllung. Die Dieselmotoren sind von zwei katalytischen Reformatoren auch ausgestattet, der erste deren neben dem Motor gelegen ist.

Im Rahmen der Wiederaufbaureparatur kann jede Sektion abgesondert ersetzt werden.

Das System der Senkung der Giftigkeit der durcharbeitenden Gase

Die Benzinmodelle

In den Stromversorgungssystemen aller Benzinmodelle soll nur neetilirowannyj das Benzin verwendet werden. Das Steuersystem der Motor funktioniert so, um die maximale Rückerstattung vom Motor bei den minimalen Kosten des Brennstoffes und der Giftigkeit der durcharbeitenden Gase zu bekommen. Das System ulawliwanija parow des Brennstoffes verhindert ihr Treffen aus dem Tank in die Atmosphäre. Es ist das System rezirkuljazii der durcharbeitenden Gase bestimmt.

Das System der Lüftung kartera (PCV)

Für die Beseitigung der Ausfließen des nicht verbrennenden Kohlenwasserstoffs in die Atmosphäre ist der Motor vollständig abgedichtet. Gase und Paare des Öls, das sich in kartere bildet, durch den Netzfilter geraten in die Einlassrohrleitung und verbrennen in den Zylinder zusammen mit dem Brennstoff.

Gase entfernen sich aus kartera auf Kosten vom Unterschied des Drucks in kartere und die Einlassrohrleitung (der Druck in kartere ist höher).

Die Senkung der Giftigkeit der durcharbeitenden Gase

Für die Senkung der Anzahl der schädlichen Auswürfe in die Atmosphäre auf allen Benzinmodellen ins System der Ausgabe ist der dreifunktionale katalytische Reformator eingebaut. Das Steuersystem die Einspritzung des Brennstoffes hat die Rückkopplung, in die der Sensor des Sauerstoffs aufgenommen ist. Dieser Sensor, der im System der Ausgabe bestimmt ist, informiert die Steuereinheit über den Bestand der durcharbeitenden Gase ständig. Je nach den bekommenen Daten, die Steuereinheit korrigiert die Qualität der Mischung, die in die Brennkammern und gereicht wird, optimiert die Verbrennung des Brennstoffes so.

In die ljambda-Sonde ist das Heizelement eingebaut, das von der Steuereinheit durch das spezielle Relais aufgenommen wird. Die Arbeitsoberfläche der ljambda-Sonde ist gegen die Veränderung des Inhalts des Sauerstoffs in den Gasen empfindlich. Je nach der Konzentration des Sauerstoffs, der Sensor schickt die Signale verschiedener Anstrengung. Wenn die Mischung pereobogaschtschena - der Inhalt des Sauerstoffs in den durcharbeitenden Gasen sehr niedrig, den Sensor mit der niedrigen Anstrengung signalisiert. Die Anstrengung nimmt je nach der Verarmung der Mischung und der Erhöhung des Inhalts des Sauerstoffs in den Gasen zu. Am wirksamsten arbeitet der Reformator beim optimalen Bestand der brennbaren Mischung (14.7 Teile der Luft in 1 Teil des Brennstoffes). Bei der optimalen Konzentration des Sauerstoffs in den durcharbeitenden Gasen geschieht der Sprung in der Anstrengung auf dem Sensor. Dieser Sprung ist ein Punkt des Abzählens für die Steuereinheit bei der Korrektur der Qualität der Mischung.

Es ist zwei Sensoren bestimmt: ein - vor, und zweiten - nach der Montage des katalytischen Reformators. Davon wird die genauere Observation des Bestandes der durcharbeitenden Gase erreicht.

Das System rezirkuljazii der durcharbeitenden Gase (EGR), - das Modell, ausgestattet von den Motoren Serien 112 und 113

Das System rezirkuljazii der durcharbeitenden Gase lässt zu, die Anzahl NOX in den durcharbeitenden Gasen zu verringern. Dazu wird der kleine Teil der durcharbeitenden Gase in die Einlassrohrleitung durch das spezielle Ventil gereicht. Das Ventil des Systems rezirkuljazii kommt von der Steuereinheit zurecht.

Das System ulawliwanija parow des Brennstoffes (EVAP)

Für die Senkung des Auswurfs in die Atmosphäre des nicht verbrennenden Kohlenwasserstoffs auf alle Benzinmodelle wird das System ulawliwanija des Brennstoffes festgestellt. Der Tankhals des Tanks wird dicht bedeckt, unter dem Tank ist der Kohlenadsorber bestimmt. Darin versammeln sich Paare des Brennstoffes, das sich im Tank während der Haltestelle des Autos und bildet werden dort bewahrt, bis nach dem Signal der Steuereinheit das Durchblasen des Filters anfangen wird. Dann beginnen Paare Brennstoffes, durch das Ventil gereicht zu werden () des Durchblasens in die Einlassrohrleitung, dort verbrennen sie werden gemischt mit der Arbeitsmischung weiter in der gewöhnlichen Weise in den Brennkammern.

Für die Versorgung der normalen Arbeit des Motors auf den unbelasteten Wendungen und zur Anheizzeit hält die Steuereinheit das Ventil vom Geschlossenen. So wird das Treffen des nicht verbrennenden Brennstoffes in den Reformator (bei den erhöhten Wendungen des Leerlaufs die Mischung pereobogaschtschena) verhindert. Nach dem Warmlaufen des Motors beginnt sich das Ventil zu öffnen und, geschlossen zu werden, Paare Brennstoffes in den Einlasstrakt reichend.

Die Dieselmodelle

Das Steuersystem der Motor funktioniert so, um die maximale Rückerstattung vom Motor bei minimal die Kosten des Brennstoffes und der Giftigkeit der durcharbeitenden Gase zu bekommen. Für die zusätzliche Senkung der Giftigkeit der Gase auf das Auto sind etwas zusätzliche Systeme bestimmt. Das System der Lüftung kartera verringert die Ausfließen der Gase in die Atmosphäre aus dem System des Schmierens des Motors. Der katalytische Reformator verringert die Giftigkeit der durcharbeitenden Gase. Es ist das System rezirkuljazii der durcharbeitenden Gase bestimmt.

Das System der ständigen Lüftung kartera (PCV)

Für die Beseitigung der Ausfließen des nicht verbrennenden Kohlenwasserstoffs in die Atmosphäre ist der Motor vollständig abgedichtet. Gase und die fetten Verdunstungen, die sich in kartere des Motors bilden, werden durch den Netzfilter versäumt, begeben sich in die Einlassrohrleitung und werden in den Zylinder im Laufe des normalen Funktionierens des Motors verbrannt

Die Ableitung karternych der Gase verwirklicht sich auf Kosten vom Unterschied der Drücke in kartere und die Einlassrohrleitung.

Der katalytische Reformator

Für die Senkung der Anzahl der schädlichen Auswürfe in die Atmosphäre auf allen Dieselmodellen ins System der Ausgabe ist der katalytische Reformator eingebaut. Er neutralisiert den großen Teil des gasförmigen Kohlenwasserstoffs, des Monooxids des Kohlenstoffes (MIT) und anderer giftiger Beimischungen, die in den Lebensmitteln der Verbrennung der Luft-Brennstoffmischung enthalten sind.

Das System rezirkuljazii der durcharbeitenden Gase (EGR)

Auf alle Dieselmodelle ist das System rezirkuljazii der durcharbeitenden Gase auch bestimmt, deren Hauptaufgabe die Senkung des Prozentsatzes in den Lebensmitteln der Verbrennung des Motors der Oxide des Stickstoffes (NOX) ist. Zwecks der Ausführung der gestellten Aufgabe der kleine Teil der durcharbeitenden Gase aus dem Trakt des Systems der Ausgabe durch das spezielle Ventil perenaprawljajetsja die Einlassrohrleitung. Das Funktionieren des Ventiles EGR wird von der Steuereinheit kontrolliert.