6.2.16. Die Abnahme und die Anlage des Moduls der Verwaltung der Einspritzung des Brennstoffes

Die Details der Anlage des Moduls der Verwaltung CDI (N3/9) auf den Modellen 163.113 (der Motor einer Serie 612)


 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Die Details der Anlage des Moduls der Verwaltung der Einspritzung (CDI) auf den Modellen 163.113 (der Motor einer Serie 612) sind auf sopr.illjustrazii vorgeführt, zu der sich alle sich im Text treffenden Hinweise verhalten.
  2. Nehmen Sie den Deckel des Montageblocks, der im linken Teil der motorischen Abteilung gelegen ist ab.
  3. Schalten Sie die elektrische Leitungsanlage aus und ziehen Sie das Modul der Verwaltung (N3/9 heraus).
  4. Die Anlage wird in der Rückordnung erzeugt, - verfolgen Sie die Zuverlässigkeit der Fixierung des Kontaktsteckers.

Die Modelle 163.128

Die Details der Anlage des Moduls der Verwaltung CDI auf den Modellen 163.128 (der Motor einer Serie 628)

1 — der Kontaktstecker des Moduls der Verwaltung
2 — der Kontaktstecker des Moduls der Verwaltung

3 — der Kontaktstecker des Moduls der Verwaltung
N3/9 — Das Modul der Verwaltung CDI


 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Die Details der Anlage des Moduls der Verwaltung der Einspritzung (CDI) auf den Modellen 163.128 (der Motor einer Serie 628) sind auf der Illustration vorgeführt, zu der sich alle sich im Text treffenden Hinweise verhalten.
  2. Schalten Sie die negative Leitung von der Batterie aus.
  3. Öffnen Sie die Motorhaube und legen Sie es in der senkrechten Lage fest.
  4. Nehmen Sie des Deckels vom Montageblock der Schutzvorrichtungen/Relais ab.
  5. Entlassen Sie die Riegel und rassojedinite die Kontaktstecker der elektrischen Leitungsanlage (zuerst 3, dann 1 und 2) des Moduls der Verwaltung CDI (N3/9).
  6. Nach oben geschlürft, ziehen Sie das Modul der Verwaltung (N3/9 heraus).
  7. Die Anlage wird in der Rückordnung erzeugt, - wird in erster Linie angeschaltet und es wird der Stecker (1) fixiert. Verfolgen Sie die Zuverlässigkeit der Fixierung der Stecker.
  8. Zum Schluss reinigen Sie das Gedächtnis des Moduls des Systems der Bordselbstdiagnostik (siehe das Kapitel des Systems der elektrischen Ausrüstung des Motors).