3.8. Die Prüfung des Stromversorgungssystemes, der Ersatz des Brennstofffilters

Das Benzin ist in der höchsten Stufe ogneopasnym, deshalb bei der Arbeit mit beliebigen Komponenten des Brennstoffsystems ist nötig es die besonderen Vorsichtsmaßnahmen zu übernehmen! Sie rauchen nicht, nähern Sie sich der Stelle der Durchführung der Arbeiten mit dem offenen Feuer oder schutzloser vom Lampenschirm vom Tragen nicht. Sie erzeugen solche Arbeiten in den Garagen, ausgestattet von den Heizgeräten, die auf dem Erdgas arbeiten (solche, wie wodogrei, des Trockners u.ä.) nicht! Die Bedienungsbühne soll gut gelüftet werden. Beim Treffen des Benzins auf die Haut sofort waschen Sie von seinem Wasser mit der Seife aus. Bei der Durchführung beliebiger Arbeiten mit dem Brennstoffsystem ziehen Sie die Schutzbrillen an und Sie halten griffbereit den Feuerlöscher. Für den Fall raspleskiwanija des Benzins sofort wischen Sie die Lache ab, aber Sie halten das vom Benzin durchtränkte alte Lumpen an den Stellen nicht, wo das Risiko ihrer Entzündung nicht ausgeschlossen ist!

Die Prüfung des Systems

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Wenn Sie den Geruch des Benzins während der Bewegung oder gefühlt haben, nachdem das Auto in der Sonne herbergs- ist, muss man sofort den Zustand des ganzen Brennstoffsystems prüfen.
  2. Nehmen Sie den Deckel des Tanks ab und prüfen Sie sie auf das Vorhandensein der Beschädigungen und der Korrosion. Der uplotnitelnaja Einschub auf dem Deckel soll ganz sein. Im Falle des Vorhandenseins der Beschädigungen oder der Korrosion ersetzen Sie den Deckel.
  3. Prüfen Sie die Einlass- und wiederkehrenden Linien des Brennstoffsystems auf das Vorhandensein der Risse nach. Überzeugen Sie sich davon, dass die Vereinigungen zwischen den Linien des Brennstoffsystems und dem System der Einspritzung des Brennstoffes, sowie zwischen den Linien des Brennstoffsystems und dem eingebauten Brennstofffilter nicht schwach geworden sind.

Auf den Autos, ausgestattet vom System der Einspritzung des Brennstoffes, bevor die Brennstoffschläuche zu bedienen, muss man den Druck im System (stürzen siehe das Kapitel des Stromversorgungssystemes und der Ausgabe der durcharbeitenden Gase)!

  1. Da sich einige Komponenten des Brennstoffsystems - zum Beispiel, den Tank und einige Linien des Brennstoffsystems - im unteren Teil des Autos befinden, ist es sie leichter, anzuschauen, wenn das Auto lebedkoj aufgehoben ist. Wenn es unmöglich ist, stellen Sie poddomkratte das Auto und es auf die Stützen fest.
  2. Auf dem aufgehobenen Auto schauen Sie den Tank und den Tankhals auf das Vorhandensein der Löcher, der Risse und anderer Beschädigungen an. Die besondere Aufmerksamkeit teilen Sie dem Zustand der Vereinigung zwischen dem Tankhals und dem Tank zu. Manchmal geschehen die Ausfließen des Brennstoffes infolge der Abschwächung der Kummete der Befestigung des Gummihalses oder infolge der Beschädigung des Materials des Halses. Schauen Sie alle Träger und lentykreplenija des Tanks an, um sich zu überzeugen, dass er auf dem Auto sicher gefestigt ist.

Niemals, bei welchen Umständen, versuchen Sie, den Tank (ausschließlich den Ersatz seiner Gummikomponenten zu reparieren). Die Flamme des Schweissapparates oder jedes offene Feuer können zur Explosion der Verdunstungen des Benzins innerhalb des Tanks leicht bringen.

  1. Sorgfältig prüfen Sie alle Brennstoffschläuche und die metallischen Linien, die vom Tank auf das Vorhandensein der geschwächten Vereinigungen gehen, des Drehens, der Merkmale des Verschleißes der Materialien der Schläuche und anderer Beschädigungen. Falls notwendig erzeugen Sie die Reparatur oder ersetzen Sie die beschädigten Sektionen.

Der Ersatz des Filters

Die Benzinmodelle

Die Details der Anlage des Brennstofffilters auf den Benzinmodellen

52 — die Brennstofflinie, die zum Motor geht
53 — der Aufsaugende Schlauch, der vom Tank geht
55 — der Brennstofffilter mit dem eingebauten Regler des Drucks
74 — der Schlauch der Linie der Rückgabe des Brennstoffes in den Tank
77/3 — der Stecker des Anschließens sapuna der spannkräftigen Kamera

90/11 — die Wiederkehrende Linie
90/12 — die Drucklinie
91/1 — das Grubenbaukummet
b — der Schlauch der Abgabe der Luft zu diafragmennomu dem Regler des Drucks
М3 — Die Brennstoffpumpe


 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Die Details der Anlage des Brennstofffilters auf den Benzinmodellen sind auf der Illustration vorgeführt.
  2. Öffnen Sie den Deckel des Tanks zwecks der Angleichung des Drucks darin mit atmosphärisch.
  3. Nehmen Sie das linke Hinterrad ab.
  4. Nehmen Sie loker den Schutz des Radbogens ab.
  5. Schalten Sie von der Montage des Brennstofffilters druck- (90/12) und wiederkehrend (90/11) Linie aus, - pressen Sie sperr- jasytschki von beiden Seiten des Schlosses zusammen, bemühen Sie sich, das Drehen der Hörer nicht zuzulassen.
  6. Schalten Sie den Hörer sapuna der spannkräftigen Kamera (77/3 aus).
  7. Entlassen Sie das Grubenbaukummet (91/1) und ziehen Sie die Montage des Brennstofffilters in der Gebühr mit dem zu sein Vorderteil angeschalteten Regler des Drucks heraus.
  8. Bewerten Sie den Zustand des Grubenbaukummets, erzeugen Sie seinen Ersatz notfalls.
  9. Die Anlage wird in der Rückordnung erzeugt. Das Kummet der Befestigung des Brennstofffilters ziehen Sie mit der Bemühung 3 Nm fest.
  10. Starten Sie den Motor und prüfen Sie die entsprechenden Elemente des Brennstofftraktes auf das Vorhandensein der Merkmale der Entwicklung der Ausfließen, ziehen Sie die Grubenbaukummete/Stecker notfalls fest.

Die Dieselmodelle

Die Details der Anlage des Brennstofffilters auf den Modellen 163.113 (ML 270 CDI) (1 aus 2)

3 — der Kühler des Brennstoffes
4 — die Bolzen der Befestigung des Kühlers
70 — der Brennstofffilter

70/1 — Reichend topliwoprowod vom Tank
70/2 — Wiederkehrend topliwoprowod zum Tank

Die Details der Anlage des Brennstofffilters auf den Modellen 163.113 (ML 270 CDI) (2 aus 2)

70 — der Brennstofffilter
70/1 — Reichend topliwoprowod vom Tank
70/2 — Wiederkehrend topliwoprowod zum Tank
70/3 — der Schnitzring
70/4 — der Deckel

70/5 — Uplotnitelnoje der Ring
70/6 — das Ersetzbare filtrierende Element
70/7 — Wiederkehrend topliwoprowod von der Brennstoffmagistrale
70/8 — Zuführend topliwoprowod zur Pumpe des Hinzupumpens

Die Details der Anlage des Brennstofffilters auf den Modellen 163.128 (ML 400 CDI)

1 — die Bolzen
2 — die Schraube
3 — Stjaschnoj das Kummet

70 — der Brennstofffilter
70/1 — Eingangs- topliwoprowod
70/2 — der arbeitsfreie Tag topliwoprowod

Die Details der Anlage des Brennstofffilters auf den Dieselmodellen sind auf den Illustrationen vorgeführt.

Die Entfernung der Luft aus dem Stromversorgungssystem des Dieselmotors

Wenn der Motor infolge voll oporoschnenija des Tanks stehengeblieben ist, so muss man nach der Auftankung die Luft aus dem Stromversorgungssystem entfernen. Dazu starten Sie im Laufe von den nicht mehr 60 Sekunden den Motor pausenlos, bis er standfest beginnen wird zu arbeiten.