12.4.2. Die Prüfung und die Regulierung der Höhe der Reiselichtstreifen

Die Prüfung und die Regulierung der Höhe der Reiselichtstreifen der Achsen

086 — das Messgerät der Neigung

086а — der Sensor


Die Prüfung und die Regulierung der Höhe der Reiselichtstreifen der Achsen

Die Prüfung und die Regulierung der Höhe der Reiselichtstreifen der Achsen, - der linke hintere Punkt der Messung

Die Prüfung und die Regulierung der Höhe der Reiselichtstreifen der Achsen, - der linke Vorderpunkt der Messung

Die Prüfung und die Regulierung der Höhe der Reiselichtstreifen der Achsen

4 — der Rechte untere querlaufende Hebel

4а — die Schraube


 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Das entsprechende illustrative Material ist auf den Illustrationen vorgestellt, zu denen sich alle sich im Text treffenden Hinweise verhalten.
  2. Bewerten Sie die Stufe des Verschleißes der Laufdecken, ersetzen Sie die defekten Reifen.
  3. Prüfen Sie die Richtigkeit des Drucks nakatschki der Reifen, erzeugen Sie die entsprechende Korrektur notfalls.
  4. Die Höhe des Reiselichtstreifens der Achsen des Autos klärt sich nach dem Winkel der Neigung der unteren Hebel der entsprechenden Aufhängung.
  5. Pflanzen Sie das magnetische Messelement (086b) in die Vertiefung im unteren Hebel der Aufhängung (4).

Auf den Modellen, ausgestattet von den Xenonscheinwerfern ziehen Sie den Bolzen (4á heraus) so, dass er aufgehört hat, aus dem Hebel (4) aufzutreten. Die Platte des Messelementes (086b) soll sich mit der Rille unter dem Winkel 90 ° zur Richtung der Bewegung einrichten.

  1. Zeichnen Sie die Ergebnisse der Messungen für jeden Hebel beider Aufhängungen auf.
  2. Die Regulierung der Höhe des Reiselichtstreifens der Vorderachse wird mittels der Korrektur der Landung der Stützen torsionnych der Federn erzeugt.
  3. Die Korrektur des Lichtstreifens der hinteren Achse verwirklicht sich mittels des Ersatzes der Schraubenfedern stojetschnych sborok.